Land Tirol Autonome Provinz Bozen Provincia Autonoma di Trento  
Der Umweltpreis EUREGIO Tirol-Südtirol-Trentino ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abteilung Umweltschutz/Tirol, der Landesagentur für Umwelt/Südtirol, Agenzia provinciale per la protezione dell'ambiente/Trentino und der Transkom KG.
   



DIE GEWINNER DES UMWELTPREISES 2014


Gewinner und Projekte - Kategorie "Projekte und Ideen"

Alice Dellantonio
  "Le due isole. Una proposta per l'educazione ambientale" (Die zwei Inseln. Ein Vorschlag zur Umwelterziehung)
  Kurz: Das Ziel des Projektes ist, Kinder zwischen 7 und 10 Jahren für Umweltschutz und insbesondere den ökologischen Fußabdruck zu sensibilisieren. Es handelt sich um ein Werkzeug für kreatives Lernen, ein Buch mit Geschichten, Spielen und Impulsen. Das Projekt wird zudem durch eine Reihe von dreidimensionalen Objekten ergänzt, die einige der Bereiche des Buches spielerisch wieder aufgreifen.

Institut für Ökologie - Universität Innsbruck
  "Viel-Falter / Eine Forschungs-Bildungs Kooperation"
  Kurz: Das Projekt beschäftigt sich mit der Frage, ob und wie von SchülerInnen gesammelte Daten über das Vorkommen von Schmetterlingen als Unterstützung für ein dauerhaftes Biodiversitäts-Monitoring herangezogen werden können. Zudem ist es interessant für die Natur- und Umweltbildung.

Alpenverein Südtirol
  "Müll.Berge - Sensibilisierung für eine saubere Bergwelt"
  Kurz: Initiative gegen Gebirgs-Müll. Mit Ironie und Witz den Müllverursacher zu ertappen und ihn dadurch zum Umdenken zu bewegen, war und ist das Ziel.

Nominierte und Projekte - Kategorie "Projekte und Ideen"

  alpS GmbH
  "URBAN Water Footprint (WFTP) - Städte fit machen für den Klimawandel"
  Kurz: Das Projekt wurde von der EU gefördert und sieht vor, dass in 3 Pilotstädten (Breslau, Innsbruck und Vicenza) unterschiedliche wissenschaftliche Modelle zur Ermittlung des realen und virtuellen Wasserverbrauchs entwickelt werden. In Innsbruck wurde dies in Zusammenarbeit mit Schulklassen umgesetzt.

  Umweltverein Tirol
  "Umweltbildungsprogramm"
  Kurz: Dieses Umweltbildungsprogramm vermittelt wichtige Eigenschaften und Kompetenzen, die den Kindern im Bereich Umwelt bzw. Umweltschutz behilflich sind.

  Akademie Toblacher Gespräche
  "Klimaneutralität in der Region Dolomiten Live"
  Kurz: Interreg IV Projekt zur Förderung der Energieeffizienz und alternativer Energien auf lokaler Ebene - zwischen dem Belluneser Raum, dem Hochpustertal und Osttirol.

  Lorenz Puff - Energy Consulting & Solutions
  "Bio Meiler"
  Kurz: Einfache Anlage zur Erzeugung von Wärme mit Holzabfällen/Grünschnitt mittels mikrobiologischer Abbauprozesse. Am Ende kann das Material als Humus verwendet werden.

  Liceo Scientifico di Trento - D. Gadler, A. Pedot, F. Quattrocchi, P. Rosatti
  "APPiedi per Trento" (APP zu Fuß durch Trient)
  Kurz: Es wurde eine Anwendung zur Erfassung der Luftqualität mittels Kohlenmonoxid-Detektoren entwickelt. Der Hauptzweck des Projektes ist eine Umwelt-APP bereitzustellen, die dem Benutzer optimale Geh- und Radwege durch die Stadt Trient aufzeigt, um dadurch die am stärksten verschmutzten Gebiete zu vermeiden.

  Nicola Betta e Christian Tiboni
  "CampBEEng – BEEstation"
  Kurz: Idee, welche auf die Problematik der Bienen hinweist. Es ist eine lokale Studie vorgesehen, um geeignete Gebiete für BEEstations (Bienenstationen) zu eruieren. Mittels GIS-Karten wäre es möglich, jene Informationen zu erhalten, um die Bienenzucht zu optimieren.

 

Gewinner und Projekte - Kategorie "Maßnahmen und Aktivitäten"

Kulturverein Grammophon
  "Wiesenrock 2014"
  Kurz: Wiesenrock 2014 wurde als „Green Event Tirol“ mit der höchsten Punktezahl bewertet. 27 junge Leute engagierten sich ehrenamtlich und nachhaltig für das Kunst-, Kultur und Musikfestival in Wattens.

Stadtwerke Wörgl GmbH, Stadtwerke Kufstein GmbH, Kommunity Wörgl
  "1. Energie- und Integrationsförderungsprojekt auf Basis interkommunaler Zusammenarbeit"
  Kurz: Lehrgang für “Brückenpersonen” als ehrenamtliche Energiesparhelfer für Drittstaatsangehörige.

Carsharing Südtirol - Alto Adige
  "Carsharing Südtirol - Alto Adige"
  Kurz: Carsharing Südtirol besteht seit November 2013 und zählt bereits über 800 Mitglieder, von denen 40% das Angebot regelmäßig nutzen.

Nominierte und Projekte - Kategorie "Maßnahmen und Aktivitäten"

  Landhotel Stern
  "I schaug auf Di - Du schaugsch auf mi"
  Kurz: Hotel, das sich seit Jahren für Klimaschutz im eigenen Hause engagiert, indem es Klimabilanzen erstellt und zusätzlich über Klimaschutzinvestitionen den Aufenthalt der Gäste klimaneutral gestaltet.

 
Kofler H. & Albert OHG
  "Kofler und das Versprechen an die Natur"
  Kurz: Tischlerei, die sich seit längerer Zeit sehr bemüht, den Betrieb ökologisch und nachhaltig zu führen.

  Stadtgemeinde Bruneck
  "Zertifizierung European Energy Award Gold"
  Kurz: Erste Gemeinde Italiens, die mit dieser Zertifizierung ausgezeichnet wurde.

  Associazione Culturale Aria
  "EcoTeatro: quando la cultura diventa sostenibile" (ÖkoTheater: wenn Kultur nachhaltig wird)
  Kurz: Der Verein, der das Theater von Pergine Valsugana verwaltet, hat sich selbst verpflichtet, nachhaltig zu sein und zwar mittels verschiedener Maßnahmen, welche Energie, Abfall, Mobilität, Events und Kommunikation betreffen.

  Pro Loco Cà Comuna
  "L'orto in Villa" (Der Garten in der Villa)
  Kurz: Orto in Villa ist ein Bio-Garten mit Informations- und Bildungszielen. Der sehr engagierte Verein bietet zahlreiche Aktivitäten für Kinder und auch Erwachsene an.

  Associazione Amici della Scuola dell'Infanzia di Tesero
  "Amico delle farfalle" (Freund der Schmetterlinge)
  Kurz: Während des Schuljahres 2013-2014 wurde ein Projekt gestartet, welches an Kinder, ihre Familien und die ganze Gemeinde gerichtet ist, um auf die Problematik des Aussterbens der Schmetterlinge aufmerksam zu machen und einen Beitrag zu deren Wiederbesiedlung zu leisten.

Die Jury

Alfonso Cacciatore, Alois Wimmer, Andreas Werth, Arnold Biasion, Franco Farris, Franco Torrisi, Giuliano Lanzarini, Giulio Angelucci, Gunde Bauhofer, Lino Wegher, Marco Niro, Martin Mölgg, Nicola Curzel, Peter Hilpold, Ulrich Ladurner.



Wir danken den Trägern

Kammer für Arbeiter und Angestelle für Tirol
 
Industriellenvereinigung Tirol
 
Landwirtschaftskammer Tirol
 
Tirol TV
 
Tiroler Wasser Kraft
 
Wirtschaft im Alpenraum WIA